Hasensuppe und "Grean Baun sucha" im Gasthaus Wastl-Wirt!

Die Hasensuppe und das Lieblingsgericht vieler Österreicher (Wiener Schnitzl) hat gut geschmeckt! Hasensuppe ausspielen ... hat man viele Stricherl bekommen, na dann war die Suppe etwas teurer und für die anderen etwas billiger :-)

Knödelessen und Weißwurstessen!

Das Gasthaus „Stauseeblick Kastner Johann“ war „Bumm voll“! 

87 Personen waren zum Knödel, Weißwurstessen und einem(1) Schnitzel angemeldet ... und alle sind gekommen! 

Ein großes Lob an alle Mitarbeiter, Rucki Zucki haben wir die süßen, die sauren Knödel und die Weißwurst bekommen und alles hat auch hervorragend geschmeckt. Ein großes Lob auch an die Pensionisten, es ist von den bestellten Knödel nix übriggeblieben😊 

 

Fisch und Schnitzelessen

 

Großes Interesse beim Vortrag Testament, Patientenverfügung,

Vorsorgevollmacht, Erwachsenenvertretung!

 

Die Frage „was passiert, wenn …?“ hat sich sicherlich schon jeder mal gestellt. Wer weiß darauf die richtige Antwort? Der Vortrag zeigte auf, welche Vorsorge sinnvoll und wichtig ist, um im Rahmen des eigenen Willens versorgt und gepflegt zu werden bzw. mit lebensverlängernden Maßnahmen am Leben gehalten zu werden.

Ein großes Dankeschön an  Rechtsanwalt Ing. Dr. Gerhard Schafelner der uns diese Themen verständlich erläutert hat. 

 

DEMENZ unser erster Vortrag! 

Kurze, aber interessante Informationen über die verschiedenen Phasen der "Krankheit", z.B. über die Mobilen Dienste für die Pflege und Betreuung Zuhause, über die Hauskrankenpflege, Heimhilfe, Langzeit- und Kurzzeitpflege in Pflegeheimen und Seniorenzentren, der 24-Stunden-Personenbetreuung, über eine finanzielle Unterstützung sowie der Entlastung und Begleitung pflegender Angehöriger! 

Zum 80, 85, 90 …. Geburtstag gratulierten wir! 

Wie jedes Jahr hat der Pensionistenverband Ernsthofen die Mitglieder, die in diesem Jahr einen Runden oder halbrunden Geburtstag haben, ins Gasthaus zum Essen eingeladen. Die Getränke übernahm wie jedes Jahr der gfGR. Manfred Gaßner und die SPÖ. Der Obmann Gerhard Gaßner, begrüßte alle ganz herzlich und der gfGR. Manfred Gaßner resümierte über Aktuelles im Ort. Wie das Leben so spielt, konnten einige Geburtstagskinder aus Gesundheitsgründen nicht dabei sein. Das  Schnapserl das der Obmann als kleines Geburtstagspräsent überreichte, wird nachgeliefert. Ein Schnapserl bekamen auch die Subkassiere als kleines Dankeschön für ihre Arbeit im Verein. Ein kurzes "Senioren Gebet" wurde auch noch zum Besten gegeben :-)  Wir wünschen allen noch viele weitere und gesunde Jahre. 

 

 

JAHRESAUFTAKT - FEIER!

Auch mit den strengen Corona-Auflagen kann es ein gemütlicher Tag werden! Vielen Dank an den Kirchenwirt, der die 2 G Kontrollen durchführte und alle mit einem „Armband“ versehen hat! Vielen Dank an die teilnehmenden Mitglieder, die diese Vorgaben bravourös mitgetragen haben.

Die Begrüßung des Obmannes erfolgte nach dem (Schnitzel und Schweinsbraten) essen. Der Obmann Gerhard Gaßner Resümierte über die letzten Monate und bedankte sich für die positive Mitgliederentwicklung, was in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist. Er brachte einen kurzen Hinweis auf die Aktivitäten die im Jahresprogramm 2022 geplant sind!

Der geschäftsführender Gemeinderat Manfred Gaßner gab einen kurzen Einblick über das Gemeindegeschehen, das natürlich aufgrund der Corona Situation nicht einfach ist. Trotzdem gibt es einige Punkte die vorrangig zu behandeln sind und da ist vor allem die Kindergartenerweiterung an vorderste Stelle. Auch die unbefriedigende Situation am Bahnhof bedarf einer Lösung. Aber von der ÖBB und vom zuständigen Ministerium gibt es bisher keine oder nur sehr unbefriedigende Antworten!

Das abschließende Mehlspeisen Buffet war wieder ein Genuss! Vielen Dank an die Torten-Spender*innen! Zur Unterhaltung wurde auch wiederum ein Schätzspiel veranstaltet. Es musste erraten werden, wie hoch das zusammengerechnete Alter der Mitglieder mit Jahresende 2021 ist. Es wurde von 1.111 bis 10.100 😊 geschätzt. Die korrekte Zahl war 8.243 und wurde Punkt genau, von Christl Pöchlauer erraten! Ein Dankeschön auch an die Spender der Preise, Reisebüro Kattner, Kirchenwirt Schorn, ADEG Fischer, Naturwerkstadt St. Valentin, Mayrhofer Franz und PV- Ernsthofen.